Erstellt am Schreiben Sie einen Kommentar

Google entfernt die Einstellungen für bevorzugte Domainvarianten aus der Search Console

Am Dienstag den 18.06.2019 gab Google bekannt, dass die Einstellungen für die bevorzugte Domainvariante aus der alten Search Console entfernt und nicht in die neue Search Console übernommen werden.

Bevorzugte-Webseiteneinstellungen-in-der-Google-Search-Console
Unter dem Reiter „Website-Einstellungen“ konnten damals Domainvarianten der eigenen Webseite festgelegt werden. Nun kann hier nur noch die Crawling Frequenz festgelegt werden.

Google schreibt, dass es übglich ist, dass Websites die gleichen Ihnalte unter http://www.ihredomain.de sowie unter http://ihredomain.de liegen haben.

In einem solchen Fall würden die Systeme von Google eine der beiden Varianten auswählen und als „kanonische Variante“ in den Index geben. Welche Variante dies ist, entscheidet am Ende die Maschine. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Webmaster daher über verschiedene Möglichkeiten (siehe unten) eine kanonische Version an Google mitteilen, damit auch die bevorzugte Variante in den Suchergebnissen auffindbar ist.

Google zeigt hierzu folgende Möglichkeiten auf, mit denen Webmaster der Suchmaschine die bevorzugte Variante mitteilen können:

  1. Den rel=“canonical“ Link im HTML Dokument verwenden
  2. rel=“canonical“ im HTTP Header verwenden
  3. Eine Sitemap XML verwenden
  4. 301 Weiterleitungen für nicht mehr verwendete URL`s verwenden
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.