Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: Januar 2019

Präambel

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle geschlossenen Verträge zwischen unseren gewerbetreibenden Kunden (im Folgenden als „Auftraggeber“ betitelt) und den Netz Jägern | Andreas Stadler (im Folgenden als „Auftragnehmer“ betitelt). Die AGB betreffen insbesondere folgende vom Auftragnehmer angebotenen Dienstleistungen:

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Verzeichniseinträge
  • Erstellung und Pflege von Webseiten
  • Mediengestaltung

1 Der Vertrag

1 a) Der Auftrag kommt durch die Unterzeichnung unseres Auftragsscheins durch den Auftraggeber in rechtsverbindlicher und unwiderruflicher Form für die im Auftragsschein aufgeführten Leistungen zustande soweit dieser nicht innerhalb von 4 Wochen vom Auftragnehmer abgelehnt wird.

1 b) Die Geltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers ist ausgeschlossen.

1 c) Handelt der Auftraggeber im Auftrag eines dritten Unternehmens, so ist dies vom Auftraggeber bei Vertragsabschluss anzuzeigen und zu versichern, vom dritten Unternehmen entsprechend bevollmächtigt zu sein.

1 d) Der Auftraggeber verpflichtet sich dazu, in allen nötigen Punkte mitzuwirken, die für die erfolgreiche Ausführung der Dienste des Auftragnehmers gebraucht werden.

1 e) Der Auftragnehmer ist berechtigt, die Durchführung der beauftragten Dienstleistung ganz oder teilweise von Subunternehmern und Dritten erbringen zu lassen.

1 f) Der Auftraggeber versichert, dass die, dem Auftragnehmer zur Verfügung gestellten Werbematerialien und Inhalte frei von Urheber- und Rechtsverletzungen sind und stellt den Auftragnehmer von allen Ansprüchen Dritter sowie Rechtsverteidigungskosten frei.

1 g) Verträge mit einer vereinbarten Laufzeit im Auftragsschein verlängern sich (sofern nicht anders vereinbart) automatisch um die im Vertrag gewählte Laufzeit, sofern nicht 4 Wochen vor Vertragsablauf schriftlich vom Auftraggeber oder Auftragnehmer gekündigt wird.

1 h) Änderungen und Ergänzungen zum Vertrag bedürfen der Schriftform

2 Suchmaschinenoptimierung (SEO)

2 a) Vertragsgegenstand ist die Optimierung von Webinhalten für eine bessere Auffindbarkeit in Suchmaschinen. Sofern nicht anders vereinbart, wird für den Suchindex von Google Deutschland optimiert.

2 b) Der Auftraggeber verpflichtet sich (sofern nicht schriftlich und anders vereinbart), dem Auftragnehmer den Zugang zu Webanalyseinstrumenten (wie z.B. Google Analytics), dem verwendeten Content Management System (wie z.B. WordPress, Contao oder Drupal) sowie dem jeweiligen FTP-Zugriff während der Vertragslaufzeit zu gewähren. Sollte dem Auftragnehmer kein Zugang zu den o.g. Instrumenten und Systemen gewährt werden, so trägt der Auftraggeber eventuell anfallende Gebühren von Seiten der Anbieter, welche zur Gewährung der Zugänge an den Auftragnehmer anfallen.

2 c) Darüber hinaus verpflichtet sich der Auftraggeber, während der Vertragslaufzeit keine eigenständigen Optimierungsmaßnahmen im Bezug auf SEO durchzuführen. Dies gilt sowohl für Optimierungsmaßnahmen auf der Seite (OnPage) als auch Maßnahmen in Bezug auf den Aufbau von Verlinkungen (OffPage). Der Auftragnehmer übernimmt keinerlei Haftung für Veränderungen auf der Internetseite des Auftraggebers. Der Auftraggeber verpflichtet sich zudem dem Auftragnehmer bei Beginn der Zusammenarbeit alle Domains zu nennen, welche seine Dienstleistung darstellen.

3 Erstellung & Pflege von Webseiten sowie Kreativleistungen

3 a) Korrekturabzüge für Webseiten, erstellte Grafiken sowie anderer Kreativleistungen zu Freigabezwecken werden dem Auftraggeber online zur Verfügung gestellt. Widerspricht der Auftraggeber dem Korrekturabzug nicht innerhalb von 7 Werktagen schriftlich per E-Mail gegenüber dem Auftragnehmer, so gilt der Korrekturabzug als freigegeben.

3 b) Der Auftragnehmer erhält vom Auftraggeber die Erlaubnis, das Logo der Netz Jäger sowie einen Urheberhinweis in die Kreativleistung bzw. Webseite einzubinden und auf die Webseite der Netz Jäger zu verlinken. Zudem wird dem Auftragnehmer gestattet einen Vermerk im Quelltext der Seite mit entsprechendem Urheberhinweis einzubauen.

3 c) Der Auftraggeber stellt den Auftragnehmer nach Freigabe der Agentur- und Kreativleistung von sämtlichen Haftungsansprüchen betreffend seiner Webseite sowie deren Inhalte und anderen Kreativleistungen frei.

4 Weiteres

4 a) Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, welche den Vertrag oder seine Wirksamkeit betreffen ist Rosenheim

4 b) Die Übermittlung von Informationen zum Vertrag sowie der Versand von Rechnungen erfolgt auch über den E-Mail Versand. Der Auftraggeber hat daher sicherzustellen, dass die E-Mail Adresse, welche er beim Auftragnehmer hinterlegt hat, den Empfang von E-Mails gewährleistet und nicht von Spam-Filtern geblockt wird.